Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Teufel, Feuerspeier und - der Nikolaus: Der Prager Drive-in-Zirkus

euronews_icons_loading
Der La Putyka Zirkus in Prag ist vom Zelt auf Open Air umgestiegen.
Der La Putyka Zirkus in Prag ist vom Zelt auf Open Air umgestiegen.   -   Copyright  Petr David Josek/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Schriftgrösse Aa Aa

Drahtseilakt am Zuckerhut: Um etwas Vorweihnachtstimmung in Rio de Janeiro zu verbeiten, hat sich ein professioneller Bergsteiger von der Kabine zu dem Wahrzeichen in die Tiefe begeben.

An der Talstation wartete bei T-Shirt-Wetter schon die bärtige Konkurrenz in Form eines Kollegen im exponierten Home Office. Abstand halten ist in Rio Trumpf. Der Staat Rio de Janeiro ist besonders schwer von der Pandemie betroffen.

Prag: Drive-In-Zirkus

Auf physische Distanz setzt auch der La Putyka Zirkus in Prag, der seine Zelte dort auf offener Straße aufgeschlagen hat. Den bunten Zirkus-Parkour dürfen nur Autos abfahren.

Am Ende des Drive-in-Vergnügens wartete ein Nikolaus auf die kleinen Gäste. Geschenke gab es nur für die Kinder, die ein Lied oder ein Gedicht vortragen konnten.

Besucher Ondrej Prachar war mit seiner Familie gekommen und sagte in seinem Pkw: "Das war perfekt, wir lieben es. Es war eine tolle Erfahrung und wir werden im nächsten Jahr wiederkommen."

Bethlehem: Nur die Kulisse stimmt

In Bethlehem versammeln sich traditionell Tausende Touristen aus aller Welt, um den Moment der Weihnachtsbaumbeleuchtung zu erleben. Diesmal waren Pandemie-bedingt nur 50 Besucher zugelassen.

Die starken Einschränkungen werden in Bethlehem auch über die Feiertage gelten.