Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Online-Therapie: Wenn Corona auf die Seele drückt

Von Giorgia Orlandi
euronews_icons_loading
Online-Therapie: Wenn Corona auf die Seele drückt
Copyright  Giorgia Orlandi
Schriftgrösse Aa Aa

Die Online-Beratung von Gabriella Busiello nahe Neapel ist für viele Menschen mit Corona-bedingten psychischen Problemen eine wichtige Anlaufstelle. Gerade spricht sie mit einer jungen Frau, die seit der Covid-19-Diagnose von Ängsten und Schuldgefühlen heimgesucht wird.

"Ich war nicht nur in Sorge um mich selbst, sondern auch um meine Mutter und Verwandten. Ich fühlte mich auf gewisse Weise schuldig", sagt die Patientin, die nicht erkannt werden möchte.

"Ich hatte das Gefühl, die ganze Welt würde über mir zusammenbrechen, weil ich weder mein Zimmer verlassen noch meine Angehörigen in den Arm nehmen durfte. Was mich zusätzlich verzweifeln ließ war, dass ich keine Arbeit fand, ich fühlte mich niedergeschlagen, am Boden zerstört."

Das war im vergangenen März. Dank der Online-Therapie geht es der jungen Frau inzwischen besser.

Schlaflosigkeit, Angst und Essstörungen

Besonders junge Menschen reagieren mit einer ganzen Reihe psychischer Symptome auf die Covid-Krise, berichtet Psychotherapeutin Gabriella Busiello.

"Wir haben es in erster Linie mit Schlafstörungen wie Schlaflosigkeit zu tun, die auf eine übermäßige Benutzung von Bildschirmen im Allgemeinen zurückzuführen sind.

Junge Menschen müssen gezwungenermaßen den Unterricht am Computer verfolgen und sind auf soziale Medien angewiesen, um mit ihren Freunden in Kontakt zu bleiben. Zusätzlich leiden sie auch unter Niedergeschlagenheit, Angst und Essstörungen mit ernsthaften Veränderungen ihrer Essgewohnheiten, hauptsächlich nachts."

Die Gemeinde Somma Vesuviana ist eine der wenigen in Italien, die Online-Sitzungen als Alternative zu normalen Beratungsstellen anbietet, die oft mit längeren Wartezeiten verbunden sind, erklärt dies Leierei der Sozialstation, Iolanda Marrazzo.

Gratis-Therapie - wahrscheinlich noch lange nach Corona

"Die Beratung, die wir hier anbieten, ist sofort verfügbar, es gibt keine Wartelisten. Das Angebot ist gratis, Interessenten kommen in der Regel persönlich vorbei oder rufen an, um eine Sitzung zu reservieren. Wenn wir am Tag des Anrufs verfügbar sind, kann das Gespräch sofort oder spätestens einen Tag später stattfinden."

Noch ist das ganze Ausmaß der psychischen Folgen durch die Pandemie nicht absehbar. Doch schon jetzt scheint klar, dass die Wirtschaftskrise, je länger sie andauert, Auswirkungen auf das psychische Wohlbefinden vieler Menschen haben wird.

Den Psychologen in Somma Vesuviana zufolge wird der Dienst auch nach dem Ende der Pandemie fortbestehen wegen der Langzeitfolgen. Eines der Risiken besteht darin, dass einige Menschen Angststörungen entwickeln.