Eilmeldung
euronews_icons_loading
Mit gruseligen Masken böse Geister vertreiben

Mit gruseligen Masken, Feuer und Lärm sollen böse Geister zum Neuen Jahr vertrieben werden. Das Fest geht auf heidnische Zeiten zurück und wird jedes Jahr am 13. Januar in bestimmten Orten in Bulgarien begangen.

Das als "Surva" oder "Surova" bekannte Volksfest steht auf der UNESCO-Liste des immateriellen Kulturerbes und die Gesundheitsbehörden in Bulgarien haben es den Einheimischen ermöglicht, ihre Tradition in diesem Jahr trotz der Coronavirus-Pandemie fortzusetzen.

Die Teilnehmer mussten jedoch Antivirusmaßnahmen respektieren, sodass viele Teilnehmer unter ihrer gruseligen Tiermaske eine Gesichtsmaske trugen.