Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Kaum zu sehen: Staub verhüllt die Kanaren

Access to the comments Kommentare
Von euronews
euronews_icons_loading
Staubwolken behindern die Sicht
Staubwolken behindern die Sicht   -   Copyright  TVE/EVN (Videostandbild)
Schriftgrösse Aa Aa

Die zu Spanien gehörenden Kanarischen Inseln liegen unter einer dichten Staubglocke. Im Spanischen wird diese Wetterlage Calima genannt. Starker Wind hat große Mengen Sand vom afrikanischen Festland auf die Inseln geweht.

Die Regionalregierung der Kanaren rief Menschen mit Atemwegserkrankungen auf, möglichst wenig Zeit im Freien zu verbringen. Teilweise ist die Sicht durch die Staubwolken erheblich eingeschränkt.

„Das behindert mich sehr. Das Gehen fällt schwer“, sagt eine Frau auf Teneriffa. Eine andere erzählt: „Ich bin allergisch und bekomme kaum Luft." Und ein Mann meint: „Wir sind nahe an Afrika. Das ist die Folge."

Auch auf den Flugverkehr wirkt sich die Wetterlage aus, es kam zu Ausfällen. Besonders betroffen ist der Flughafen La Palma und jener auf El Hierro.