Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Coronapause beendet - Kopenhagener Zoo öffnet wieder

euronews_icons_loading
Erdmännchen im Kopenhagener Zoo
Erdmännchen im Kopenhagener Zoo   -   Copyright  AP Photo
Schriftgrösse Aa Aa

Der Kopenhagener Zoo öffnet wieder seine Pforten. Und das sorgt nicht nur bei den Besuchern für Freude. Auch die Tiere scheinen sichtliches Interesse daran zu finden, dass sie wieder beobachtet werden.

Wer sich endlich wieder exotische Tiere aus der Nähe ansehen will, der muss allerdings mindestens 15 Jahre alt sein und braucht einen negativen Corona-Test, der nicht älter als 72 Stunden ist.

Alle Mitarbeiter hätten viel dafür getan, dass ihr Tierpark unter diesen speziellen Bedingungen wieder öffnen kann, sagt Joergen Nielsen, der Zoo-Direktor Joergen Nielsen:

"Wir sind bereit und halten uns an die Maßnahmen und Richtlinien, die von den Behörden vorgegeben wurden. Der Zoo sieht fast genauso aus wie vorher. Klar, wir müssen viele Vorkehrungen treffen. Aber es wartet immer noch eine fantastische Tierwelt auf 60.000 Quadratmetern und man kann jede Menge erleben. "Wir können wieder lächeln. Und die Familien und die kleinen Kinder fühlen sich auch sehr wohl. Das macht uns glücklich."

AP Photo
Zoo-Direktor Joergen Nielsen freut sich über die WiedereröffnungAP Photo

Mit Ausnahme der Souvenirläden müssen die Innenbereiche des Zoos noch geschlossen bleiben. Trotzdem: Viele Besucher schlendern schon wieder über das Gelände. Der Tiergarten liegt in der Gemeinde Frederiksberg und gilt als einer der ältesten Zoos Europas.