Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Afghanistan: Autobombe reißt acht Menschen in den Tod

Access to the comments Kommentare
Von euronews
euronews_icons_loading
Afghanistan: Autobombe reißt acht Menschen in den Tod
Copyright  Hamed Sarfarazi/Copyright 2019 The Associated Press. All rights reserved.
Schriftgrösse Aa Aa

In der afghanischen Provinz Herat im Westen des Landes sind bei der Explosion eines Sprengsatzes mindestens acht Menschen ums Leben gekommen. Es gab zahlreiche weitere Verletzte, einige schweben ins Lebensgefahr. Nach Angaben aus dem Innenministerium handelt es sich bei einem Todesopfer um ein Mitglied der afghanischen Armee, die übrigen sind Zivilisten.

Innenministerium wähnt Taliban hinter der Explosion

Die Bombe war in einem Fahrzeug versteckt und richtete auch großen Sachschaden an, 14 umliegende Gebäude wurden in Mitleidenschaft gezogen. Der Sprecher des Innenministeriums wies den Taliban die Verantwortung für die Explosion zu.

Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen forderte in einer Stellungnahme ein Ende der Gewalt in dem Land. Laut einem UNO-Bericht wurden im vergangenen Jahr in Afghanistan bei Sprengstoffanschlägen und gezielten Morden 3035 Zivilisten getötet und 5785 weitere verletzt.