Salut: 41 Schuss für Prinz Philip

Salut: 41 Schuss für Prinz Philip
Copyright Alberto Pezzali/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved
Von euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Kanonensalven überall in Großbritannien, in den Ländern des Commonwealth und auch auf See: Trauerbekundungen zu Ehren und im Gedenken an Prinz Philip, den ehemaligen Marineoffizier und Ehemann der britischen Königin Elisabeth II.

WERBUNG

Kanonensalven überall in Großbritannien, in den Ländern des Commonwealth und auch auf See: Trauersalut zu Ehren und im Gedenken an Prinz Philip, den ehemaligen Marineoffizier und Ehemann der britischen Königin Elisabeth II. 41 Schuss auch in London, Edinburgh, Cardiff, Belfast. Das australische Militär feuerte seinen Salut vor dem Parlamentsgebäude in Canberra, Neuseeland folgt. 

Trauernde Briten legten Blumen vor dem Buckingham Palast und Schloss Windsor ab, sie ignorierten Appelle der Behörden und der königlichen Familie, sich wegen der Pandemie nicht zu versammeln. Die königliche Familie, Söhne, Töchter und Enkel statteten Königin Elizabeth ihre Kondolenzbesuche auf Schloss Windsor ab.

72 Jahren waren sie verheiratet, er hat sehr viel für sein Land getan, er war einfach eine sehr feine Erscheinung, sehr positiv. Ich denke, er hatte eine Menge Stress und Sorgen, aber vor allem hat er die Königin so wunderbar unterstützt.
Melissa Brady-Dant
Kondolierende

Prinz Philip wird in allen Ehren beigesetzt werden. Vorbereitungen für sein Ableben waren schon getroffen, unter dem Codenamen Operation Forth Bridge. Durch die Pandemie wird es ein eher unaufwendiger Abschied werden als sonst bei königlichen Trauerfällen üblich. 

Ein Staatsbegräbnis wird es nicht geben, seinem Wunsch entsprechend. Die Flaggen auf Regierungsgebäuden und königlichen Residenzen wurden auf Halbmast gesetzt, das Parlament wird den verstorbenen am Montag ehren.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Beten für den kranken König Charles (75)

King Charles III. beginnt Krebsbehandlung

Sunak trifft nordirische Regierung: 3,3 Mrd. Pfund reichen Belfast nicht