Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Bis 11. September: Vollständiger US-Truppenabzug aus Afghanistan

Von Euronews mit AP, dpa
euronews_icons_loading
Bis 11. September: Vollständiger US-Truppenabzug aus Afghanistan
Copyright  J. Scott Applewhite/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved
Schriftgrösse Aa Aa

Die USA wollen ihren Truppenabzug aus Afghanistan deutlich später als von Ex-Präsident Donald Trump geplant vollziehen.

Regierungskreise in Wahingon berichten, Präsident Joe Biden wolle den Rückzug spätestens am 11. September abschließen, dem 20 Jahrestag der Terroranschläge von New York und Washington.

Mit der Trump-Regierung hatten die radikal-islamischen Taliban den 1. Mai als spätestes Datum vereinbart. Für den Zeitraum danach drohten die Aufständischen mit Anschlägen.

Aktuell sind rund 2.500 US-Soldaten in Afghanistan. Vor zehn Jahren waren es bis zu 100.000. Über den 11. September 2021 hinaus sollen nur noch Einheiten zum Schutz von Diplomaten in dem Krisenland bleiben.

Ein US-Regierungssprecher warnte die Taliban ausdrücklich vor Angriffen auf ausländische Truppen während der Abzugsphase.

Die deutsche Bundeswehr stellt seit 19 Jahren ein Kontingent in Afghanistan. Die deutsche Bundesregierung hat sich dafür ausgesprochen, das Ende des Nato-Einsatzes vom Erfolg der Friedensverhandlungen zwischen den Taliban und der Regierung in Kabul abhängig zu machen.