Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Bundeswehr will Truppen deutlich schneller aus Afghanistan abziehen

Access to the comments Kommentare
Von Euronews mit dpa
Soldaten der afghanischen Armee bei einer Trainingseinheit, Mai 2012
Soldaten der afghanischen Armee bei einer Trainingseinheit, Mai 2012   -   Copyright  Anja Niedringhaus/AP
Schriftgrösse Aa Aa

Die Bundeswehr wird ihre Truppen möglicherweise deutlich schneller aus Afghanistan abziehen. Das Verteidigungsministerium informierte am Mittwoch Bundestagsabgeordnete über Beratungen, wonach der Termin vom 11. September auf den 4. Juli vorgezogen werden könnte.

Truppenabzug möglicherweise schon am 4. Juli

Der Abzug aus Afghanistan erfolgt in Absprache mit den Nato-Verbündeten. Die USA als größter Truppensteller hatten sich bisher auf einen Abzug bis zum 11. September festgelegt, dem 20. Jahrestag der Terroranschläge des islamistischen Netzwerks Al-Kaida in den USA.

Die europäischen Nato-Länder hatten sich daraufhin den Vereinigten Staaten angeschlossen und wollten ihre Truppen ebenfalls bis zum 11. September dieses Jahres aus Afghanistan abziehen. „Wir haben immer gesagt: Wir gehen gemeinsam rein, wir gehen gemeinsam raus", hatte Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer betont.

Die Nato ist in Afghanistan mit einem rund 10.000-köpfigen Aufgebot vertreten. Die deutsche Bundeswehr stellt mit einer Truppenstärke von bis zu 1.300 das zweitgrößte Kontingent nach den USA.