Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Geimpfte in den USA brauchen keine Maske mehr zu tragen

In Oakland im Staat Pennsylvania wird schon wieder mit Genuss ohne Maske draußen gesessen
In Oakland im Staat Pennsylvania wird schon wieder mit Genuss ohne Maske draußen gesessen   -   Copyright  Alexandra Wimley/Pittsburgh Post-Gazette
Schriftgrösse Aa Aa

Ob im Auto, neben den Haustürschlüsseln oder in sämtlichen Taschen und Jacken – unsere OP- und FFP2-Masken sind zum täglichen Begleiter geworden und wir haben uns mittlerweile auch an den Anblick von Menschen mit Maske gewöhnt.

In den USA könnten jetzt die Masken fallen. Die amerikanische Gesundheitsbehörde CDC lockert die Regeln für Menschen, die vollständig gegen das Coronavirus geimpft sind. Sie müssen im Freien keine Maske mehr tragen, auch in den meisten Innenräumen gelten für sie kaum noch Beschränkungen. Selbst die Abstandsregeln müssen Personen mit vollständigem Impfschutz nicht mehr einhalten, so die CDC.

Die Behörde hofft, dass sich angesichts der Lockerungen mehr Amerikaner für eine Impfung gegen das Virus entscheiden.

In Flugzeugen, Zügen, an Flughäfen und Verkehrsknotenpunkten empfiehlt die Behörde aber auch geimpften Personen das Tragen von Masken. Die Empfehlung gilt auch für Krankenhäuser oder Arztpraxen.