Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Zypern lockert wieder: Menschen strömen in die Bars

Von Euronews mit dpa
euronews_icons_loading
Menschen genießen den Aufenthalt in einer Bar
Menschen genießen den Aufenthalt in einer Bar   -   Copyright  Petros Karadjias/AP Photo
Schriftgrösse Aa Aa

Die Gastronomie in Zypern atmet auf - die strengen Corona-Einschränkungen sind aufgehoben, Bars, Restaurants und Tavernen dürfen wieder ihre Innenbereiche öffnen.

Die Lokale füllten sich schnell, wie hier in der Baristro Bar in einem Vorort der Hauptstadt Nikosia. Inhaber Nicolas ist zufrieden: "Das öffentliche Leben ist wieder aus seiner Starre erwacht, und die Menschen verstehen, dass es okay ist, wieder auszugehen. Ich glaube, dass jetzt alles normal weitergeht, die Leute kommen wieder, das ist gut so. Der Lockdown hat manche stärker getroffen, als andere. Wir haben eine neue Saison, ich hoffe, dass im Oktober keine neuen Einschränkungen kommen."

Petros Karadjias/AP Photo
Eine Bar in Aglantzi bei NikosiaPetros Karadjias/AP Photo

Bar- und Restaurantbesucher müssen allerdings den sogenannten "SafePass" vorlegen - ein Nachweis, der entweder eine vollständige Impfung bestätigt bzw. eine Genesung von einer Covid-19-Infektion oder einen höchstens 72 Stunden alten negativen Corona-Test.

Auch Kinos, Theater und Gotteshäuser dürfen Besucher begrüßen, die den "SafePass" vorlegen können. Allerdings gilt noch eine 50-prozentige Auslastung.

Petros Karadjias/AP Photo
Ein Mann spielt Billard in einem wieder geöffneten Lokal in Aglantzi bei NikosiaPetros Karadjias/AP Photo

Noch gilt eine nächtliche Ausgangssperre von 0:30 Uhr bis 5:00 Uhr. Ab dem 10. Juni fällt auch diese Auflage weg. Dann hofft man, dass wieder mehr Urlauber ins Land kommen und sich der Tourismussektor langsam erholt. Denn dieser macht etwa 13 % des Bruttoinlandsprodukts aus.