Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

UEFA schafft Auswärtstorregel ab

Von Andrew Robini
euronews_icons_loading
UEFA schafft Auswärtstorregel ab
Copyright  Euronews
Schriftgrösse Aa Aa

Die UEFA hat bekannt gegeben, dass die Auswärtstorregel im europäischen Klubfußball mit Beginn der nächsten Saison abgeschafft werden soll.

Die Regel wurde seit 1965 angewandt, um den Sieger eines K.-O.-Spiels mit zwei Spielen zu ermitteln, wenn beide Mannschaften in beiden Spielen die gleiche Anzahl an Toren erzielt hatten.

Bisher galt: Hat eine Mannschaft mehr Auswärtstore erzielt, ist sie für die nächste Runde qualifiziert. An Stelle dessen geht es jetzt bei Gleichstand in der Gesamtzahl der Tore am Ende des Rückspiels in die Verlängerung. Wird keine Entscheidung erspielt, geht es in Elfmeterschießen.

Die neue Regel gilt für die Champions League, die Europa League, die neue Europa Conference League und die Women's Champions League.