EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Industrieabfälle verfärben See in Argentinien

Industrieabfälle verfärben See in Argentinien
Copyright AFP
Copyright AFP
Von euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Fischereibetriebe leiteten Abfälle in das Gewässer, das sich daraufhin verfärbte.

WERBUNG

In der Nähe der Stadt Trelew in der argentinischen Provinz Chubut haben Industrieabfälle das Wasser eines Sees rosa gefärbt. Nach Angaben der Behörden leiteten Fischereibetriebe große Mengen Natriumsulfit in das Gewässer. Der Stoff wird in der Industrie eingesetzt, um die Haltbarkeit von Lebensmitteln zu verlängern.

Ein ähnliches Phänomen gab es vor zwei Jahren in Spanien, allerdings in einer anderen Farbgebung:

Nachdem Personen mit dem Wasser im Monte Neme in Nordspanien in Berührung gekommen waren, mussten sie ärztlich behandelt werden.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Proteste gegen Ölförderung im Meer vor Mar del Plata

Argentiniens Studierende protestieren gegen Geldkürzungen

Unruhen in Buenos Aires: Zehntausende gegen Mileis Reformpläne