Eilmeldung
euronews_icons_loading
Nach dem Erdbeben in Haiti: Angst vor Sturm "Grace"

Das schwere Erdbeben in Haiti hat mehr als 1200 Menschen das Leben gekostet. Es wurde erwartet, dass die Zahl noch steigt.

Helfer versuchen im Wettlauf gegen die Zeit, Verschüttete aus den Trümmern zu bergen. Durch ein aufziehendes Unwetter droht sich die Situation in dem Karibikstaat zu verschlimmern.

Das Tiefdruckgebiet "Grace" zog am Montag laut US-Hurrikanzentrum mit anhaltenden Windgeschwindigkeiten von bis zu 55 Kilometern pro Stunde südlich an der Insel Hispaniola entlang. Ab Montagabend (Ortszeit) wurde das Zentrum des Sturms mit schweren Regenfällen an Haitis Südküste erwartet.