Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Bundeswehr hat 900 aus Kabul ausgeflogen - Kommen nur Ausländer zum Flughafen?

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit AFP, AP
euronews_icons_loading
Heiko Maas spricht in Berlin über Evakuierungen aus Kabul in Afghanistan
Heiko Maas spricht in Berlin über Evakuierungen aus Kabul in Afghanistan   -   Copyright  Markus Schreiber/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved

Am Flughafen Kabul herrschen weiterhin chaotische Zustände, die die Evakuierungen aus Afghanistan erschweren. Das hat der deutsche Außenminister bestätigt. Heiko Maas war wegen der verspäteten und zunächst schleppenden Rückholaktion in die Kritik geraten.

An diesem Mittwoch sagte Maas in Berlin: "Nach unseren Informationen scharen sich hunderte Personen vor den Toren des Flughafens. Dabei ist es auch immer wieder zu Gewaltausbrüchen gekommen."

Offenbar wollen die Taliban nur Ausländerinnen und Ausländer an den Flughafen durchlassen.

Bisher sind laut Maas bis zu diesem Mittwoch 500 Menschen aus Kabul ausgeflogen worden. Etwa 100 der Ausgeflogenen seien afghanische Staatsangehörige. Besondere Sorge bereitet das Schicksal vieler Übersetzer und Hilfskräfte der Bundeswehr sowie von Menschenrechtsaktivistinnen oder freier Mitarbeiter deutscher Medien, die sich in Kabul und anderen Städten vor den Taliban versteckt halten.