Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Anschlag von Kabul: Biden zollt gefallenen Soldaten Tribut

Access to the comments Kommentare
Von euronews
euronews_icons_loading
Anschlag von Kabul: Biden zollt gefallenen Soldaten Tribut
Copyright  Carolyn Kaster/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved.

Drei Tage nach dem Anschlag auf den Flughafen in Kabul sind Särge mit den sterblichen Überresten der 13 gefallenen US-Soldat:innen in ihre Heimat überführt worden. Präsident Joe Biden und seine Frau Jill zollten den Verstorbenen am Stützpunkt Dover im Bundesstaat Delaware Tribut. Der Präsident hatte sich zuvor mit den Hinterbliebenen getroffen. Die Soldat:nnen waren zwischen 20 und 31 Jahren alt.

Bei dem Anschlag wurden auch Dutzende afghanische Zivilist:innen getötet. Die genaue Anzahl ist nicht bekannt. Laut US-Medien waren es 60-100.

Verletzte werden in Landstuhl behandelt

Unterdessen wurden verletzte US-Truppenangehörige zur medizinischen Versorgung in das US-Lazarett in Landstuhl in Rheinland-Pfalz gebracht.

Der Anschlag vom Donnerstag markierte für das US-Militär den schwersten Verlust in Afghanistan seit einem Jahrzehnt.

Die letzten US-Soldat:innen sollen Afghanistan am Dienstag verlassen. US-Außenminister Antony Blinken sagte am Sonntag, es seien noch etwa 300 US-Bürger:innen im Land, die evakuiert werden müssten.