Eilmeldung
euronews_icons_loading
Afghanistan: Schüsse bei Protesten in Kabul

In Kabul sind bei Protesten Schüsse gefallen. Wie die Euronews-Korrespondentin Anelise Borges berichtet, demonstrierten auf den Straßen der afghanischen Hauptstadt Menschen gegen die Machtübernahme der Taliban.

Demzufolge fielen zehn Minuten ununterbrochen Schüsse. Ob dabei Menschen verletzt oder getötet wurden, ist bisher nicht bekannt. Laut der Nachrichtenagentur AFP wurden die Schüsse in die Luft abgefeuert.

Die Demonstranten waren vor die pakistanische Botschaft gezogen, um sowohl gegen den Einfluss Pakistans, das als Verbündeter der Taliban gilt, zu protestieren, als auch gegen die gewaltsame Unterdrückung im Pandschir-Tal.