Eilmeldung
euronews_icons_loading
"No vaccination": Impfgegner attackieren Testzelt

Seit Montag gilt im Schuldistrikt in New York City eine Impfflicht für LehrerInnen und andere Beschäftigte des öffentlichen Schulsystems.

Dagegen gab es lautstarke - und zum Teil handgreifliche Proteste. In den sozialen Medien veröffentlichte Videos zeigten Demonstranten, die an verschiedenen Orten der Stadt demonstrierten.

Auf einem Video war zu sehen, wie zwei Männer ein COVID-Testzelt an einer belebten Straße abreißen, während die Demonstranten in Sprechchören "No vaccination" skandierten.

Bürgermeister Bill de Blasio erklärte, dass bis Montagmorgen 95 % der rund 148 000 Bediensteten der öffentlichen Schulen der Stadt mindestens eine Impfdosis erhalten hatten, darunter 96 % der Lehrer und 99 % der Schulleiter.

Seit der Ankündigung Impfpflicht am 23. August seien rund 43.000 Dosen verabreicht worden, so de Blasio.

Der Bürgermeister hatte davor gewarnt, dass nicht geimpfte Schulangestellte ab dieser Woche unbezahlten Urlaub nehmen und nicht arbeiten dürften. Die Stadt plante, bei Bedarf Vertretungskräfte einzusetzen.