Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Überschwemmungen in Bosnien - Evakuierungen und Stromausfälle

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit AP
euronews_icons_loading
Überschwemmungen in Bosnien - Evakuierungen und Stromausfälle
Copyright  AP/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved

In Bosnien haben heftige Regenfälle zu Überschwemmungen geführt. Überflutete Straßen, Evakuierungen und Stromausfälle in der Umgebung der Hauptstadt Sarajevo waren die Folge.

Evakuiert werden musste auch die einzige Abfüllanlage für medizinischen Sauerstoff in Bosnien. Das Unternehmen, das die Krankenhäuser mit Sauerstoff für Corona-Patienten beliefert und zur deutschen Messer Gruppe gehört, wurde geräumt, nachdem die Fluten das Gebäude erreicht hatten.

Bis spät in die Nacht zogen Rettungsteams mit Schlauchbooten Menschen aus ihren überfluteten Häusern entlang der Flüsse Bosnia, Tilava und Zeljeznica sowie im südwestlichen Teil des Landes um die Stadt Konjic.

Die meisten Teile von Sarajevo waren ohne Strom, weil ein wichtigstes Umspannwerk am Stadtrand unter Wasser stand. In einigen Schulen fiel am Freitag der Unterricht aus.

Nach Vorhersagen sollten die Regenfälle, die am späten Donnerstag einsetzten, bis Sonntag andauern. Das lässt eine Wiederholung der Rekordüberschwemmungen befürchten, von denen 2014 etwa ein Drittel der Bevölkerung betroffen war.