Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Droht Corona-Chaos? Bayern erklärt wegen vieler Covid-19-Patienten Katastrophenfall

Access to the comments Kommentare
Von Kirsten Ripper  & Euronews  mit dpa, AFP
euronews_icons_loading
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder - ARCHIV
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder - ARCHIV   -   Copyright  Peter Kneffel/(c) dpa-Pool

Wegen der dramatisch steigenden Infektionszahlen und der vielen belegten Intensivbetten ruft Bayern den landesweiten Katastrophenfall aus. In Rottal am Inn liegt die 7-Tage-Inzidenz über 1.100 - dort sind nur etwa 53 Prozent der Bewohnerinnen und Bewohner komplett gegen Covid-19 geimpft. In ganz Bayern waren es am Mittwoch 65,2 Prozent, bundesweit lag die Impfqute am 11. November 2021 bei 67,3 Prozent.

Ministerpräsident Markus Söder begründete den Katastrophenfall mit "der aktuellen besorgniserregenden Situation in der Corona-Pandemie", wie die Staatskanzlei in München mitteilte. Der Katastrophenfall, der 2020 schon zwei Mal in Bayern in Kraft getreten war, soll eine bessere Koordinierung der Notfallmaßnahmen erlauben.

Der Intensivmediziner Christian Karagiannidis sprach sich für verschärfte bundesweite Coronaregeln wie generelles 2G und 3G am Arbeitsplatz aus. Der der wissenschaftliche Leiter des Intensivregisters der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) hat bereits zuvor vor der drohenden Überlastung des Krankenhauspersonals gewarnt.

Robert Koch-Institut
Corona-Neuinfektionen in Deutschland am 10.11.2021Robert Koch-Institut

Der Corona-Gesetzentwurf der Ampel-Koalition von SPD, Grünen und FDP sieht kostenlose Schnelltest und 3G am Arbeitsplatz vor, wird allerdings schon im Vorfeld von CDU und CSU-Politikern als "Corona.Chaos" kritisiert. CSU-Landesgruppenvorsitzende Alexander Dobrindt sagte der Augsburger Allgemeinen: "Die erste Ampel-Entscheidung riskiert bereits ein Corona-Chaos in Deutschland. (...) Die epidemische Lage politisch zu beenden, ohne echte ausreichende Alternativen zu benennen, während das Hospitalisierungsgeschehen real steigt, ist ein Signal der Planlosigkeit."

An diesem Donnerstag stimmt der Bundestag über die Vorschläge der Ampel-Koalition ab.