Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Sextape-Urteil gegen Benzema: 1 Jahr auf Bewährung und Geldstrafe

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit AFP
euronews_icons_loading
Karim Benzema
Karim Benzema   -   Copyright  LLUIS GENE / AFP

Der französische Star von Real Madrid Karim Benzema ist wegen der Beihilfe beim Erpressungsversuch gegen seinen ehemaligen Teamkollegen in der französischen Nationalmannschaft Mathieu Valbuena für schuldig befunden und zu einer einjährigen Haftstrafe auf Bewährung und einer Geldstrafe von 75.000 Euro verurteilt worden. Hintergrund war ein Video, deshalb ist vom "Sextape"-Skandal die Rede.

Das Gericht ging über die von der Staatsanwaltschaft geforderte Strafe gegen Benzema hinaus.

Im Juni 2015 dem französischen war Mittelfeldspieler Mathieu Valbuena per Telefon gedroht worden, dass ein intimes Video von ihm publik gemacht werde. Benzema hat nach eigenen Aussagen danach lediglich versucht, in der Geschichte zu vermitteln.

Benzémas Anwälte kündigten sofort an, dass ihr Mandant gegen das Urteil Berufung einlegen würde. Gegen die anderen vier Angeklagten in diesem Fall, der die französische Fußballwelt erschüttert hat, verhängte das Strafgericht von Versailles Strafen zwischen achtzehn Monaten Haft auf Bewährung und zweieinhalb Jahren Haft ohne Bewährung.