Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Ex-US-Senator und Präsidentschaftskandidat Bob Dole mit 98 gestorben

Access to the comments Kommentare
Von euronews
euronews_icons_loading
Ex-US-Senator und Präsidentschaftskandidat Bob Dole mit 98 gestorben
Copyright  Manuel Balce Ceneta/Associated Press

Der frühere US-Senator Bob Dole ist im Alter von 98 Jahren gestorben. Wie die Stiftung seiner Frau mitteilte, sei er am Morgen friedlich eingeschlafen.

US-Präsident Joe Biden, ein Demokrat und früherer Senatskollege Doles, erklärte, dieser sei "ein amerikanischer Staatsmann wie wenige in unserer Geschichte" gewesen. "Er hatte ein unverrückbares Gefühl für Integrität und Ehre", erklärte Biden. Im Senat seien sie oft unterschiedlicher Meinung gewesen, aber Dole habe nie gezögert, mit ihm oder den Demokraten zusammenzuarbeiten, so Biden weiter. Dole sei für ihn ein wahrer Freund gewesen, erklärte der 79-Jährige.

Weltkriegsveteran und Trump-Unterstützer

Dole diente im Zweiten Weltkrieg im US-Militär und wurde 1945 in Italien schwer verwundet, als seine Einheit von deutscher Artillerie beschossen wurde. Nach dem Krieg befand er sich rund drei Jahre vor allem in Krankenhäusern oder Rehabilitationszentren. Sein rechter Arm blieb infolge seiner Verletzungen zeitlebens teils gelähmt.

1996 trat Dole er für die Republikaner als Präsidentschaftskandidat gegen Bill Clinton an. Nach seiner deutlichen Niederlage zog er sich aus der Politik zurück.

Vor der Wahl 2016 gehörte Dole zu den wenigen prominenten Republikanern, die Donald Trump als Kandidat der republikanischen Partei unterstützen. Einer der letzten öffentlichen Auftritte Doles war, als er 2018 an der Trauerfeier für Ex-Präsident George Bush im Kapitol teilnahm und vor dessen Sarg salutierte - mit seiner linken, unverletzten Hand.

Im Februar war bekannt geworden, dass Bob Dole an Lungenkrebs litt.