Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

US-Präsident Biden in Kentucky verspricht umfassende Hilfe

Access to the comments Kommentare
Von Julika Herzog  mit dpa
euronews_icons_loading
US-Präsident Biden in Kentucky verspricht umfassende Hilfe
Copyright  Andrew Harnik/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved

Nach den verheerenden Tornados in Kentucky hat US-Präsident Joe Biden das Katastrophengebiet besucht und mit Betroffenen gesprochen.

US-Präsident geht durch Trümmer und spricht mit Anwohnern

In den Städten Dawson Springs und Mayfield ging er durch die Trümmerhaufen und hat den Anwohnern jegliche mögliche Hilfe der Regierung zugesagt.

Mehr als 30 Tornados schlugen am Samstag eine Schneise der Verwüstung durch Kentucky und fünf weitere Bundesstaaten und töteten mindestens 88 Menschen. Mehr als 100 werden noch vermisst.

Sie werden sich wieder erholen und alles aufbauen.
Joe Biden
US-Präsident

Präsident Biden sagte, er werde alles in seiner Macht stehende tun, um beim Wiederaufbau zu helfen: "Ich werde alles tun, was nötig ist und so lange es nötig ist, um Ihren Staat und die lokalen Politiker zu unterstützen. Damit sie sich wieder erholen und alles aufbauen können, denn das werden sie."

US-Regierung übernimmt für einen Monat 100 Prozent der Kosten

Biden kündigte außerdem an, die US-Regierung werde in Kentucky für die Bergungsarbeiten, das Beseitigen von Trümmern und nötige Einsätze der Rettungskräfte einen Monat lang die gesamten Kosten tragen.

Unterdessen kritisieren Tausende von Menschen, die durch die Tornados Alles verloren haben, dass es im ganzen Bundesstaat an temporären Unterkünften fehlt.