Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Riesiger Tiger auf Eiger-Nordwand: Licht ist Hoffnung

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
euronews_icons_loading
Tiger on Eiger von Gerry Hofstetter
Tiger on Eiger von Gerry Hofstetter   -   Copyright  frame

An der Eigernordwand in der Schweiz erstrahlt ein riesiger Tiger. Aus Licht. Und riesig ist er wirklich: 5,3 Kilometer lang, und zwei Kilometer hoch macht er eine Fläche von 1060 Fussballfeldern aus. Das größte Kunstwerk der Welt, sagt der Schöpfer. der Schweizer Lichtkünstler Gerry Hofstetter.

Ein Jahr lang hat Hofstetter die Lichtinstallation vorbereitet. Einmal, weil nach dem chinesischen Mondkalender am ersten Februar das Jahr des Tigers begann und auch als Gruß für alle, die an den Olympischen Spielen in China teilnehmen. Als Anbiederung an die Regierung in Peking oder gar als Unterstützung chinesischer Politik will er seinen Tiger nicht verstanden wissen. 

Hofstetter sagte: "Ich glaube nicht, dass ich damit ein falsches Signal aussende. Meine Arbeit, so wie ich sie verstehe, ist wertefrei, manchmal augenzwinkernd, und ich habe gedacht, mit diesem Riesentiger senden wir ein Zeichen, dass wir alle Kulturen verstehen. Asiaten wohnen auf dem ganzen Globus. Licht ist Hoffnung, und ich arbeite mit Licht, und damit wollte ich auch ein Feuer entfachen für die Olympiade."

Tiger on Eiger hat Hofstetter sein Kunstwerk genannt. Hofstetter hat Erfahrung mit dem Beleuchten riesiger Berge. So hat er unter anderem Eisberge und das Matterhorn zu Lichtkunstwerken gemacht.