Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Hinter Macron: Rechtsextremes Kopf-an-Kopf-Rennen bei der Wahl in Frankreich

Access to the comments Kommentare
Von Katharina Sturm
euronews_icons_loading
Rechtsextreme Widersacher: Marine Le Pen und Eric Zemmour
Rechtsextreme Widersacher: Marine Le Pen und Eric Zemmour   -   Copyright  Michel Euler/Copyright 2022 The Associated Press. All rights reserved

Der rechtsextreme französische Präsidentschaftskandidat Eric Zemmour macht Marine Le Pen Wählerinnen und Wähler am rechten Rand streitig. Einige Politikerinnen und Politiker aus der Le-Pen-Partei "Rassemblement National" sind in den vergangenen Wochen zu Eric Zemmour übergelaufen.

In den Umfragen liefern sich die beiden Rechtsextremen ein Kopf-an-Kopf-Rennen - hinter Emmanuel Macron. In den sozialen Medien feiert Zemmour, dass er in einer Umfrage hinter dem Amtsinhaber auf Platz 2 liegt - knapp vor Marine Le Pen und der Christdemokratin Valérie Pécresse.

Die Umfrageerbenisse für die Präsidentschaftswahl im April

Zemmour unterstreicht bei all seinen Auftritten die nationale Souveränität und die französische Identität.

Passend dazu trat der 63-Jährige vor dem Mont Saint Michel in der Normandie auf. Einige Hundert seiner Fans, von denen viele Nationalflaggen schwenkten, waren vor Ort.

Jeremias Gonzalez/Copyright 2022 The Associated Press. All rights reserved
Wahlkampfauftritt von Eric Zemmour am Mont Saint MichelJeremias Gonzalez/Copyright 2022 The Associated Press. All rights reserved

Der ehemalige Journalist, umstrittene Moderator und Politik-Neuling, wirbt für die "Wiedereroberung" Frankreichs, "Reconquete" heißt auch seine Partei.

"Wir sind dazu berufen, frei zu bleiben. Unsere Bestimmung ist es, niemals das Instrument des Imperialismus zu sein, und das werden wir strikt einhalten. Wir werden niemandem verpflichtet sein, weder den Amerikanern, noch der NATO, den Russen, den Chinesen, Europa oder gar der UNO."

Er verteidigt diese Unabhängigkeit gegen jede Art von Bedrohung von außen, dabei sieht er als größte Gefahr die Einwanderung.

Eine rechtsextreme Theorie, die von Anfang an im Mittelpunkt seiner Kampagne steht und bereits für starke Kritik gesorgt hat.

Franzosen mit Migrationshintergrund werden häufiger kontrolliert als andere, weil die meisten Drogenhändler schwarz und arabisch sind... Das ist eine Tatsache.
Eric Zemmour

Zemmour will, dass Frankreich sich selbst ausreichend und eigenständig schützen kann.

Zemmour über die Souveränität Frankreichs

In der Außenpolitik plädiert Zemmour für ein Europa der Nationen und macht sich über die diplomatischen Bemühungen von Emmanuel Macron lustig.

Alle Bewerberinnen und Bewerber brauchen 500 Unterschriften von französischen Bürgermeistern. Bisher haben weder Eric Zemmour noch Marine Le Pen die nötige Zahl zusammen. Amtsinhaber Emmanuel Macron hat seine Kandidatur offiziell noch gar nicht erklärt, der letzte Termin dafür ist der 4. März.