Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Rekordhoch: Russland verdoppelt Einnahmen aus Energie

Access to the comments Kommentare
Von Serguei Doubine
euronews_icons_loading
ap
ap   -   Copyright  Czarek Sokolowski/Copyright 2022 The Associated Press. All rights reserved

Seit Beginn der Invasion in der Ukraine hat Russland seine Einnahmen aus fossilen Brennstoffen verdoppelt. In zwei Monaten hat es rund 62 Mrd. € durch den Verkauf von Öl, Gas und Kohle eingenommen. 

Sinkende Mengen werden durch steigende Preise ausgeglichen

Obwohl die Rohölexporte in den ersten drei Aprilwochen um ein Drittel zurückgingen, wurden sinkende Mengen dabei durch steigende Preise mehr als ausgeglichen. Russland profitiert massiv von der Abhängigkeit Europas und durch den Krieg steigende Preise, trotz aller Versuche Europas, diese Abhängigkeit schnellstmöglich zu beenden. 

Für die EU beliefen sich die Einfuhren in den letzten zwei Monaten auf etwa 44 Mrd. €, die Einnahmen sind doppelt so hoch wie im Vorjahr. 

Euro-Zahlungen stabilisieren den Rubel

Diese Einnahmen stabilisieren den russischen Staatshaushalt, Russland tauscht die Fremdwährungen gegen Rubel, was den gegen alle Sanktionen hohen Rubelkurs erklärt. Deutschland ist der größte Importeur, in den letzten zwei Monaten flossen rund neun Milliarden Euro für fossile Brennstoffe nach Moskau.