Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Bald Fortsetzung der Atomverhandlungen mit Iran? Borrell gibt sich zuversichtlich

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit dpa
euronews_icons_loading
EU-Außenbeauftragter Josep Borrell in Brüssel, 27.02.2022
EU-Außenbeauftragter Josep Borrell in Brüssel, 27.02.2022   -   Copyright  Stephanie Lecocq/AP

Der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell zeigte sich bei einem Besuch in Teheran zuversichtlich, dass die festgefahrenen Verhandlungen über das internationale Atomabkommen mit dem Iran bald fortgesetzt würden. Bei einem gemeinsamen Auftritt mit dem iranischen Außenminister Hussein Amirabdollahian sagte er, dass man die Gespräche zwischen den Vertragspartnern China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Russland und USA unverzüglich wieder aufnehmen sollte.

Diplomatie sei der einzige Weg, um zur vollständigen Umsetzung des Abkommens zurückzukehren und die derzeitigen Spannungen abzubauen, schrieb Borrell auf Twitter.

Die Verhandlungen zur Wiederbelebung des 2015 geschlossenen Abkommens waren im März wegen Differenzen zwischen Washington und Iran ins Stocken geraten. Allerdings hatte die Internationale Atomenergiebehörde zuletzt davor gewarnt, dass Teheran nur noch wenig Zeit benötige, um Ausgangsmaterial für eine Atombombe herzustellen . Genau das sollte mit dem Atomabkommen verhindert werden, im Gegenzug für die Aufhebung von Sanktionen gegen die Islamische Republik.