EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Eskalation in Buenos Aires: Protestierende streiten um Fall Kirchner

Kirchner-Sohn Maximo inmitten Protestierender und Polizei in Buenos Aires.
Kirchner-Sohn Maximo inmitten Protestierender und Polizei in Buenos Aires. Copyright Rodrigo Abd/ Associated Press
Copyright Rodrigo Abd/ Associated Press
Von euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die Vize-Präsidentin wird wegen Korruption verfolgt. Der Fall spaltet das Volk und sorgt für Auseinandersetzungen.

WERBUNG

In Buenos Aires ist es zu Auseinandersetzungen zwischen Anhänger:innen und Gegner:innen von Cristina Kirchner gekommen. Der Vize-Präsidentin wird in einem Korruptionsverfahren vorgeworfen, den argentinischen Staat um eine Milliarde US-Dollar betrogen zu haben. Kirchners Anhänger:innen hielten seit Tagen eine Mahnwache vor ihrem Haus ab. Zu den Zusammenstößen kam es, als die Polizei am Samstag einen Zaun an dem Gebäude errichtete. 

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Argentiniens Ex-Präsidentin Kirchner in Korruptionsaffäre offiziell angeklagt

Angehörige fordern Freilassung festgenommener Demonstrierender in Argentinien

Generalstreik in Argentinien: Große Proteste gegen geplante Reformen