Waldbrände in Spanien: bereits 4 Mal so viele Feuer wie in Vorjahren

Im Süden in dem Berggebiet bei Tarifa in der Region Cádiz breiteten sich Feuer aus.
Im Süden in dem Berggebiet bei Tarifa in der Region Cádiz breiteten sich Feuer aus. Copyright EBU
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der Frühling hat gerade erst begonnen und Spanien hat schon seine ersten Waldbrände. Im Süden in dem Berggebiet bei Tarifa in der Region Cádiz breiteten sich Feuer aus

WERBUNG

Der Frühling hat gerade erst begonnen und Spanien hat schon seine ersten Waldbrände. Im Süden in dem Berggebiet bei Tarifa in der Region Cádiz breiteten sich Feuer aus. 

Nach Angaben des andalusischen Waldbrandbekämpfungsdienstes (INFOCA) wurden Löschflugzeuge eingesetzt, während die Bodenteams über Nacht arbeiteten, um den Brand zu bekämpfen.

Nach anhaltender Trockenheit im Winter und den für diese Jahreszeit ungewöhnlich hohen Temperaturen sind in den ersten drei Monaten des Jahres bereits viermal so viel Wald zerstört worden wie in den Vorjahren.

Große Teile Südeuropas sind derzeit von einer schweren Wintertrockenheit betroffen. Im Südosten Spaniens ist Valencia eine der am stärksten betroffenen Regionen, die Temperaturen lagen hier lange Zeit bereits über 30 Grad Celsius.

Die Durchschnittstemperatur in Spanien ist um 1,3 Grad angestiegen. Im vergangenen Jahr war es in 10 von 12 Monaten wärmer als sonst.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Großfeuer zerstört Gebäude im Zentrum von Sydney

Schwere Waldbrände im Westen Kanadas – Bundeshilfen angefordert

Spanisches Oberstes Gericht leitet Untersuchung gegen Puigdemont ein