Erste Barbie-Puppe mit Down-Syndrom

Die neue Barbie mit Down-Syndrom
Die neue Barbie mit Down-Syndrom Copyright AP/AP
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Sie sei in Zusammenarbeit mit Betroffenenverbänden entwickelt worden, Mattel hat eine Barbie mit DownSyndrom auf den Markt gebracht.

WERBUNG

Kinder, die von Trisomie 21 betroffen sind, haben jetzt eine Barbie-Puppe, mit der sie sich identifizieren können, so die US-Spielwarenfirma Mattel. Sie hat eine Barbie mit Down-Syndrom auf den Markt gebracht.

Sie sei in Zusammenarbeit mit Betroffenenverbänden entwickelt worden, habe unter anderem einen etwas längeren Oberkörper und trage an den Unterschenkeln pinkfarbene orthopädische Hilfsmittel.

Die Farben ihres buntes Blumenkleides - blau und gelb - sind Symbole für die Krankheit, ebenso wie die drei Zacken an ihrer Halskette, die für die drei Kopien des Chromosoms 21 stehen.

Bei Menschen mit Down-Syndrom liegt in aller Regel das Chromosom 21 dreimal statt zweimal vor. Das Syndrom geht mit unterschiedlich Behinderungen einher. 

In der Vergangenheit hatte Mattel unter anderem schon Barbie-Puppen mit Rollstühlen, Hörgeräten oder Prothesen auf den Markt gebracht.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Sudan: Evakuierungsmissionen gehen weiter - Evakuierte berichten von Angst und Terror

OJ Simpson stirbt im Alter von 76 - nach Jahrzehnten im Schatten des Mordes an seiner Frau

5 Tote Kinder nach israelischem Angriff auf Gazastreifen, USA legen Vorschlag zur Waffenruhe vor