EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

WERBUNG

22-jährige Iga Swiatek feiert dritten Triumph bei French Open

Iga Swiatek bei den French Open in Paris
Iga Swiatek bei den French Open in Paris Copyright Jean-Francois Badias/Copyright 2023 The AP. All rights reserved
Copyright Jean-Francois Badias/Copyright 2023 The AP. All rights reserved
Von euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Iga Swiatek ließ den Schläger fallen, schlug die Hände vors Gesicht und ging für mehrere Sekunden weinend in die Hocke. In einem Endspiel-Krimi über 2:46 Stunden hat die 22 Jahre alte Polin ihren dritten Triumph bei den French Open gefeiert.

WERBUNG

Die Weltranglistenerste gab zwar den ersten Satz im Turnierverlauf ab, bewies zum Ende aber Nervenstärke und ihre Extraklasse. Iga Swiatek hat das Finale von der French Open in Paris gegen die Tschechin Karolina Muchova 6-2, 5-7, 6-4 gewonnen.

Triumph für Swiatek - bisher größter Erfolg für Karolina Muchova

Die erst 22 Jahre alte Iga Swiatek hatte beim Sandplatzklassiker in Paris bereits 2020 und 2022 triumphiert. Die Polin ist in Warschau geboren und seit 2018 Tennis-Profispielerin.

Die unterlegene Weltranglisten Nummer 43 kommt aus Olmütz, wo ihr Vater Fußballtrainer war. Die 26-jährige Karolina Muchova feierte mit ihrem ersten Finaleinzug bei einem Grand-Slam-Turnier den bisher größten Erfolg ihrer Karriere.

Swiatek untermauerte erneut ihre aktuelle Ausnahmestellung: Nur Monica Seles und Naomi Osaka hatten bei den Damen in der Profigeschichte des Tennis zuvor ihre ersten vier Grand-Slam-Finals jeweils gewonnen.

Kleiner Zwischenfall bei der Zeremonie

Als sie den Pokal in die Höhe hielt, war Iga Swiatek ein wenig brüsk - und der Deckel des Henkelpotts fiel herunter. Ihrer Leistung tut das natürlich keinen Abbruch.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Wer ist Ukrainerin Elina Svitolina (28)? Baby und Krieg haben mich verändert

Neuer Schicksalsschlag: Tennis-Legende Martina Navratilova hat wieder Krebs

Als freier Mensch nach Deutschland: Tennis-Legende Boris Becker aus britischem Gefängnis entlassen