EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Enorme Explosion in Paris: 37 Verletzte - mehrere sehr schwer, zwei Personen vermisst

Explosion in Paris am 21. Juni 2023
Explosion in Paris am 21. Juni 2023 Copyright Christophe Ena/Copyright 2023 The AP. All rights reserved.
Copyright Christophe Ena/Copyright 2023 The AP. All rights reserved.
Von Euronews mit AFP, AP
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

An diesem Mittwoch hat sich im 5. Arrondissement unweit vom Pantheon in Paris eine Explosion ereignet. In Frankreich wird am 21. Juni eigentlich die "Fête de la Musique" gefeiert.

WERBUNG

Im Zentrum von Paris hat sich an diesem 21. Juni am Nachmittag eine Explosion ereignet und viele Menschen in Angst und Schrecken versetzt. Bis zum Abend meldeten die Rettungskräfte 37 Verletzte, zwei weitere Personen wurden vermisst. Unter den Verwundeten wurden vier Personen lebensgefährlich verletzt.

Das Gebäude der "Paris American Academy" in der rue Saint-Jacques war nach der Detonation eingestürzt. Auch Nachbargebäude gerieten in Brand. Die "Paris American Academy" ist eine Hochschule für Kunst, Design und Innenarchitektur.

Eine Hypothese war, dass Gas die Explosion ausgelöst haben könnte. Doch bestätigt war die Ursache bis zum Abend nicht.

Auf Videoaufnahmen ist das Ausmaß der Zerstörungen zu sehen.

Zunächst versuchten die Menschen, einen Weg zur Unglücksstelle freizuräumen.

Mehrere Augenzeugen haben die Szene mit dem Handy gefilmt.

Gebäude der "Paris American Academy"

Philippe Delorme, der Generalsekretär des Enseignement catholique, der in der Nähe des Unglückortes arbeitet, schildert die Szene gegenüber Libération: "Das von der Explosion betroffene Gebäude ist das der Paris American Academy, das sowohl zur Straße als auch zu einer Sackgasse führt, durch die wir gehen müssen, um zu unseren Büros zu gelangen. Wir befanden uns gerade in einer Sitzung, einem ständigen Ausschuss, als ihr Gebäude gegen 16.50 Uhr explodierte. Fensterscheiben zersplitterten und die Zwischendecke fiel herunter. Das war sehr beeindruckend. Wir ließen die Gebäude evakuieren und verließen das Gebäude durch das Hôpital du Val-de-Grâce zusammen mit Beschäftigten der Mutual Sainte-Christophe, einer Versicherungsgesellschaft, die sich unser Gebäude teilt. In diesem Moment sahen wir, dass das Gebäude der Paris American Academy am Eingang der Sackgasse komplett eingestürzt war und große Flammen loderten. Wir sind schockiert und denken an die Opfer".

Die ermittelnden Behörden haben mitgeteilt, dass sie noch keine Angaben zur Ursache des Explosion machen könnten.

In ganz Frankreich wird am 21. Juni eigentlich die "Fête de la Musique" gefeiert.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Paris sagt "Non" zu hohen Gebäuden - aber was steckt hinter dem Verbot?

Berlin, Paris, Madrid: In welcher europäischen Stadt gibt es die meisten Hotels?

6 Tote aus eingestürztem Gebäude in Marseille geborgen