EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

UN: So viele schwere Menschenrechtsverstöße gegen Kinder wie noch nie

Besonders Kinder leiden in Kriegen.
Besonders Kinder leiden in Kriegen. Copyright Andriy Dubchak/Copyright 2023 The AP. All rights reserved.
Copyright Andriy Dubchak/Copyright 2023 The AP. All rights reserved.
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Es ist ein trauriger Rekord: Die Vereinten Nationen verzeichnen so viele Menschenrechtsverstöße gegen Kinder wie noch nie.

WERBUNG

Die Vereinten Nationen haben erneut darauf hingewiesen, dass Kinder in jedem bewaffneten Konflikt als Erste leiden. In ihrem Jahresbericht haben sie mit mehr als 27.000 die bisher höchste Zahl schwerer Menschenrechtsverstöße festgestellt. Zu den wichtigsten neuen Problemgebieten gehören Haiti, Niger, Äthiopien und die Ukraine. Die höchste Zahl wurde jedoch in lang anhaltenden Konflikten festgestellt, darunter in der Demokratischen Republik Kongo und in Somalia.

Der Bericht stand im Mittelpunkt einer Debatte im UN-Sicherheitsrat.

Virginia Gamba, Sonderbeauftragte für Kinder in bewaffneten Konflikten, betonte: "1.165 Kinder, fast alle von ihnen Mädchen, wurden vergewaltigt, gruppenvergewaltigt, in die Ehe oder sexuelle Sklaverei gezwungen oder sexuell missbraucht. Einige Fälle waren so schwerwiegend, dass sie zum Tod der Opfer führten. Die an diesen Kindern begangenen Verbrechen sind entsetzlich. Im Jahr 2022 haben die Vereinten Nationen 3.931 Vorfälle registriert, in denen Kindern humanitäre Hilfe verweigert wurde."

Omar Abdi, stellvertretender UNICEF-Direktor für Programme, sagte: "Kinder leiden und sterben aufgrund von Grausamkeit und Gleichgültigkeit gegenüber ihrer Notlage. Weil einige Politiker und Konfliktparteien das Prinzip der Menschlichkeit in Zeiten des Konflikts einfach nicht beachten."

In dem Bericht wird Russland wegen seiner kinderfeindlichen Handlungen während des Kriegs in der Ukraine auf die schwarze Liste gesetzt. Es ist das erste Mal, dass ein ständiges Mitglied des UN-Sicherheitsrates in dem Bericht auf die schwarze Liste gesetzt wird.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Uganda: Trauer nach Massaker an Schulkindern

Ukraine-Krieg: Wie NGOs Kindern helfen, die von Russland deportiert wurden

Weltsicherheitsrat: USA blockieren UN-Vollmitgliedschaft für Palästina