EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Titelverteidiger USA rettet sich gegen Portugal knapp ins WM-Achtelfinale

US-Altstar Megan Rapinoe tröstet Jessica Silva nach Portugals WM-Aus in Auckland
US-Altstar Megan Rapinoe tröstet Jessica Silva nach Portugals WM-Aus in Auckland Copyright Rafaela Pontes/Copyright 2023 The AP. All rights reserved
Copyright Rafaela Pontes/Copyright 2023 The AP. All rights reserved
Von Euronews mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der viermalige Weltmeister USA hat eine Blamage bei der Fußball-WM in Australien und Neuseeland gerade so vermieden. Die Niederlande feierten einen WM-Rekordsieg.

WERBUNG

Nur ein mageres Tor fehlte den Portugiesinnen zur Sensation in der WM-Gruppe E: durch das torlose Unenschieden gegen die USA verpasste der WM-Neuling Portugal vor 40 000 Fans in Auckland den Einzug ins Achtelfinale.

Die Titelverteidigerinnen aus den USA eroberten damit trotz einer mageren Leistung Platz zwei von den Portugiesinnen und können damit weiter auf den insgesamt fünften WM-Titel hoffen. Ana Capeta hatte in der Nachspielzeit den Siegtreffer und die damit verbundene Qualifikation für die nächste Runde auf dem Fuß, traf aber nur den Pfosten.

Niederlande feiern Rekordsieg

Somit beendeten die USA die Gruppenphase mit fünf Punkten, Portugal kam nur auf vier Zähler. Die Niederlande untermauerten ihre gute Form mit einem WM-Rekordsieg und Gruppenplatz eins. Vietnam hatte bei der 0:7-Pleite in Dunedin keine Chance und blieb mit null Punkten auf dem letzten Platz der Gruppe E.

Im Achtelfinale treffen die Niederlande am 6. August auf den Zweiten der Gruppe G, wahrscheinlich Italien oder Südafrika.

Die USA müssen sich am selben Tag mit den Siegerinnen der Gruppe G auseinandersetzen. Schweden führt die Gruppe G vor dem letzten Spiel gegen Argentinien souverän mit sechs Punkten an.

England ungeschlagen weiter

England schenkte China sechs Treffer ein und kassierte ein Gegentor. Damit zieht England ungeschlagen ins Achtelfinale ein. Alessia Russo, Lauren Hemp, Lauren James (zweimal), Chloe Kelly und Rachel Daly waren die Torschützinnen. Für China traf Wang Shuang.

Dänemark steht ebenfalls in der Runde der besten 16. Die Rot-Weißen bezwangen am letzten Spieltag in Gruppe D Haiti mit 2:0. Pernille Harder traf per Strafstoß. Ein weiterer Treffer Harders fand in der 83. Minute keine Anerkennung, nachdem der Videobeweis bemüht worden und auf Foulspiel entschieden worden war. In der zehnten Minute der Nachspielzeit war Sanne Troelsgaard Nielsen zur Stelle und erhöhte auf 2:0.

England spielt im Achtelfinale gegen Nigeria, Dänemark fordert Australien heraus.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Wal-Drama in Australien: Warum bildete die Schule vor der Strandung ein Herz?

In Australien wird fieberhaft daran gearbeitet, wilde Koalas vor Chlamydiose zu retten.

Ausgedampft: Australien schränkt vapen massiv ein