EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Foulspiel bei Siegerehrung: Rubiales entschuldigt sich für erzwungenen Kuss

Luis Rubiales, rechts, umgeben von Weltmeisterinnen nach dem Finale in Sydney
Luis Rubiales, rechts, umgeben von Weltmeisterinnen nach dem Finale in Sydney Copyright Alessandra Tarantino/Copyright 2023 The AP. All rights reserved
Copyright Alessandra Tarantino/Copyright 2023 The AP. All rights reserved
Von Euronews mit AP
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Spaniens Verbandschef Luis Rubiales hat für seinen Kuss auf den Mund von Fußball-Weltmeisterin Jennifer Hermoso bei der Siegerehrung nach dem WM-Finale in Sydney um Entschuldigung gebeten.

WERBUNG

Der Präsident des spanischen Fußballverbandes, Luis Rubiales, hat sich für sein Verhalten gegenüber der Nationalspielerin Jenni Hermoso entschuldigt. Nach dem Erhalt der Goldmedaille in Sydney gab er ihr überraschend einen Kuss auf die Lippen. Dafür erntete Rubiales viel Kritik in der spanischen Politik.

Kritikerinnen und Kritiker erwähnten, dass dies als erzwungener Kuss angesehen werden könnte, da der Schiedsrichter beim Küssen den Kopf der Spielerin festhielt.

Luis Rubiales entschuldigte sich für sein Verhalten: "Es gibt eine Sache, die ich bedauere, und das ist, was zwischen mir und einer Spielerin (Jenni Hermoso, Anm. d. Red.) passiert ist, zu der ich, wie auch zu anderen, eine großartige Beziehung habe. Sicherlich habe ich einen Fehler gemacht und das muss ich anerkennen. Es geschah ohne böse Absicht in einem Moment höchster Ausgelassenheit. Was passierte, geschah, glaube ich, auf eine sehr spontane Art und Weise."

Der Skandal ereignete sich im Anschluss an das Finale der Frauen-Weltmeisterschaft, in dem Spanien England 1:0 besiegte. Anschließend schrieb Hermoso in den sozialen Medien, dass ihr der Kuss überhaupt nicht gefallen habe. 

Der spanische  Minister für Kultur und Sport, Miquel Iceta, bezeichnete das Verhalten von Rubiales als inakzeptabel: "Gerade wir, die öffentliche Verantwortung tragen, müssen sehr vorsichtig sein, denn wir geben der Gesellschaft eine Botschaft."

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Kuss-Skandal in Spanien: Nicht nur Frauen protestieren gegen Fußball-Präsident Rubiales

Kuss-Skandal: Spanischer Fußball-Verbandschef Rubiales tritt zurück

NGOs: Spanien verhindert "echten und effektiven Zugang zu Asyl" in Ceuta und Melilla