EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Zweites Schiff verlässt Hafen von Odessa - trotz russischer Blockade

Ein Schiff im Hafen von Odessa, 29. Juli 2023
Ein Schiff im Hafen von Odessa, 29. Juli 2023 Copyright AP Photo
Copyright AP Photo
Von euronews mit dpa
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Das Schiff hat nach Angaben des Schiffsdatenerfassers Marinetraffic am Samstagmorgen Odessa verlassen und war dann auf dem Weg nach Warna in Bulgarien.

WERBUNG

Trotz der von Russland verhängten Seeblockade ist erneut ein Frachter aus dem Hafen von Odessa ausgelaufen. Die "Primus" mit Ziel Warna in Bulgarien war bereits der zweite Frachter, der Odessa seit Mitte Juli verlassen hat. Damals war Moskau aus dem von der Türkei vermittelten Schwarzmeerabkommen zum Export von Getreide aus der Ukraine ausgestiegen.

Frachter verließ Odessa in Richtung Bulgarien

Alle Schiffe mit Ziel Ukraine würden ab sofort als feindlich angesehen, hieß es damals. Die Türkei bemüht sich noch immer um eine Stabilisierung der Exportwege aus dem von Russland überfallenen Land. 

"Wir werden so bald wie möglich versuchen, den Prozess zu reaktivieren, bevor die Vorteile des Schwarzmeerabkommens gänzlich verloren sind... Wir haben immer vorausgesehen, dass es eine solche Situation geben könnte, in der Russland nicht mit von der Partie ist", so der türkische Außenminister Hakan Fidan. 

"Primus" lag seit Februar in Odessa

Die "Primus", die seit Februar in Odessa lag, fährt unter liberianischer Flagge. Was genau der Schüttgutfrachter geladen hat, war zunächst unklar. Nach Beginn des russischen Angriffskrieges war der Export von Getreide aus der Ukraine zum Erliegen gekommen. Das Abkommen sollte weltweit zur Nahrungssicherheit und Preisstabilität beitragen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Ukraine will Getreide-Export über Rumänien auf 4 Mio Tonnen verdoppeln

Krieg in der Ukraine - Russland attackiert Getreide-Silos: Selenskyj fordert internationale Antwort

Erneut russisches Kriegsschiff nach ukrainischem Angriff gesunken