EventsVeranstaltungenPodcast
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Rumänien: 4 Tote und 5 Verletzte bei Gasexplosion auf Autobahnbaustelle

Unglücksort nahe Călimănești
Unglücksort nahe Călimănești Copyright ISU Vrancea via AP
Copyright ISU Vrancea via AP
Von Euronews mit AP/DPA
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Laut Katastrophenschutz wurde die Explosion durch den Riss einer Gastransportleitung und das Auftreten mechanischer Funken infolge der Bauarbeiten ausgelöst. Lokale Medien berichteten, dass ein Arbeiter mit seinem Bagger gegen die Pipeline gestoßen sei.

WERBUNG

Bei einer Gasexplosion auf einer Autobahnbaustelle in Rumänien sind vier Menschen ums Leben gekommen, fünf weitere wurden verletzt .

Laut Katastrophenschutz wurde die Explosion durch den Riss einer Gastransportleitung und das Auftreten mechanischer Funken infolge der Bauarbeiten ausgelöst. Lokale Medien berichteten, dass ein Arbeiter mit seinem Bagger gegen die Pipeline gestoßen sei.

Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Tötung

Das Gebiet rund um den Explsionsort wurde für die Lösch- und Bergungsarbeiten weiträumig abgeriegelt. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Tötung.

Die staatliche rumänische Gas-Verteilgesellschaft Transgaz erklärte, die Baufirma habe es unterlassen, sich um eine vorschriftsmäßige Baugenehmigung zu kümmern, die auch einen Schutz der Pipeline oder deren Verlegung beinhaltet hätte. 

Rumänische Medien zitierten eine Vorschrift von Transgaz, der zufolge es keine Straßenbauarbeiten in weniger als 20 Meter Nähe zu einer Gasröhre geben dürfe.

Erinnerung an Tankstelleexplosion bei Bukarest

Im vergangenen Monat bei Explosionen an einer Flüssiggas-Tankstelle bei Bukarest vier Menschen gestorben und mehr als 50 verletzt worden. Weil in Rumänien die Infrastruktur für die Behandlung schwerster Verbrennungen nicht ausreicht, wurden 12 Patienten in Kliniken anderer EU-Staaten gebracht, auch nach Deutschland. 

Laut Katastrophenschutz hatte die Tankstelle keine Betriebsgenehmigung. Diese sei ihr im Jahr 2020 entzogen worden, nachdem eine Inspektion nicht genehmigte bauliche Veränderungen an dem Objekt festgestellt hatte.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Tankstellen-Explosion in Rumänien: Zwei Männer werden angeklagt

Nach Explosionen an Tankstelle in Rumänien: Staatsanwaltschaft leitet Ermittlungen ein

Rumänien: Feuerball über Crevedia - Opfer der Explosionen ins Ausland gebracht