EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Elon Musk warnt vor Einschränkungen der KI

In Großbritannien findet das erste Gipfeltreffen zu den Chancen und Risiken der KI statt
In Großbritannien findet das erste Gipfeltreffen zu den Chancen und Risiken der KI statt Copyright Alastair Grant/Copyright 2023 The AP. All rights reserved
Copyright Alastair Grant/Copyright 2023 The AP. All rights reserved
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Chancen und Risiken künstlicher Intelligenz stehen im Mittelpunkt des ersten globalen Gipfeltreffens zu dieser neuen Technologie

WERBUNG

Chancen und Risiken künstlicher Intelligenz stehen im Mittelpunkt des ersten globalen Gipfeltreffens zu dieser neuen Technologie, das in Großbritannien stattfindet. Führende Politiker:innen und Branchenvertreter:innen bewerten die potenziellen Bedrohungen, die von der KI ausgehen, und die Frage, wie der Sektor am besten reguliert werden kann. 

Elon Musk räumt ein, dass KI auch Risiken birgt, mahnt aber zur Vorsicht bei Einschränkungen:

"Lassen Sie Vorsicht walten bei der Anwendung von Vorschriften, damit Sie nicht die positive Seite der KI hemmen. Ich betone wirklich, dass wir zunächst mit Erkenntnissen beginnen müssen. Wir müssen mit der Beobachtung durch einen neutralen Dritten beginnen, und dann können wir Vorschläge für Regeln machen."

Die USA entsandten Vizepräsidentin Kamala Harris, die zusammen mit mehr als 27 anderen nationalen Vertretern eine gemeinsame Erklärung zur KI-Sicherheit unterzeichnete.

Als Zeichen für die möglicherweise bevorstehenden Spaltungen hat Präsident Joe Biden in dieser Woche eine Verordnung erlassen, die den USA im Umgang mit den Risiken der KI eine Vorreiterrolle einräumen soll.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Eine "weltweit einmalige" Vereinbarung: Internationale Einigung soll KI-Risiken eindämmen

Nigel Farages Rechtspopulisten könnten Tories in Großbritannien überholen

Brexit-Vorkämpfer Nigel Farage will doch bei britischer Parlamentswahl antreten