Schneerekord in München - alle Flüge bis Sonntagfrüh gestrichen

Schneechaos
Schneechaos Copyright Matthias Schrader/AP
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Starke Schneefälle erschweren Tausenden in Mitteleuropa den Alltag. Deutschland, Österreich und die Schweiz sind am stärksten betroffen.

WERBUNG

Starke Schneefälle erschweren Tausenden in Mitteleuropa den Alltag. Deutschland, Österreich und die Schweiz sind am stärksten betroffen. Auf dem Münchner Flughafen ist der gesamte Flugbetrieb bis Sonntagmorgen um 6 Uhr eingestellt.

Auch im Bahnverkehr haben starke Schneefälle in Bayern zu erheblichen Verkehrsbehinderungen geführt, insbesonere rund um München.

Auf den Straßen kommt es zu Unfällen und Staus. Die Polizei rät den Menschen Zuhause zu bleiben. Einige Freizeitangebote bleiben geschlossen.

Dem Deutschem Wetterdienst zufolge bleibt es zunächst bei dem winterlichen Wetter. "So ist es mit dem Klimawandel", sagt ein schneeschippender Anwohner, "erst hatten wir es heiß, jetzt haben wir viel Schnee." 

Schneerekord in München

Der Wetterdienst des Byerischen Rundfunks berichtet von einem neuen Schneerekord. "Seit Schnee gemessen wird, seit 1933, fiel in einem Dezember noch nie so viel Schnee in München", heißt es in einem Beitrag auf X, nämlich 44 Zentimeter. Der bisherige Höchstwert soll im Dezember 1938 bei 43 Zentimeter gelegen haben.  

Der viele Schnee hat auch in Tschechien den Straßen- und Bahnverkehr im ganzen Land erschwert. Die Stromversorgung war in einigen Orten unterbrochen.

In Österreich und der Schweiz warnen die Behörden nach den neuen Schneefällen vor Lawinenabgängen.

***

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Zauber der Natur: Estlands größter Wasserfall wird zu Eis

Schneechaos in Skandinavien - Hochwasser in Mitteleuropa

Vulkan Ätna bietet Spektakel: Lava auf Schnee