Dänen feiern den Thronwechsel nordisch schlicht und weniger prunkvoll

Prinz Frederik und Königin Margrethe von Dänemark.
Prinz Frederik und Königin Margrethe von Dänemark. Copyright Henning Bagger/Henning Bagger
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die Königin in Dänemerk ist beliebt: Als Margrethe 1972 den Thron bestieg, haben nur 42 Prozent der Dänen die Monarchie unterstützt, heute sind es 84 Prozent.

WERBUNG

An diesem Sonntag steht der Thronwechsel in Dänemark an. Der fällt jedoch deutlich weniger prunkvoll aus als zum Beispiel die Krönung in Großbritannien. Für die Dänen ist es zwar ein historisches Großereignis, das aber mit gewohnt nordischer Zurückhaltung begangen wird. 

Die scheidende Königin Margrethe wird in einer Staatratssitzung auf Schloss Christiansborg eine Abdankungserklärung unterzeichnen, anschließend wird ihr Sohn Frederik auf dem Balkon von Ministerpräsidentin Mette Frederiksen zum neuen König ausgerufen. 

Es handle sich um eine nationale Angelegenheit, daher liege der Schwerpunkt auf Dänemark und dem dänischen Volk, erklärte eine Sprecher des Königshauses gegenüber dänischen Medien. 

84 % der Dänen unterstützen die Monarchie

Dennoch haben sich ein paar königliche Gäste angekündigt. Gustaf von Schweden,  Königin Silvia und Kronprinzessin Victoria werden nach Kopenhagen kommen. Aus den Niederlanden werden König Willem-Alexander und Königin Máxima erwartet. 

Auch Norwegens Kronprinz Haakon und Kronprinzessin Mette-Marit, König Philippe und Königin Mathilde von Belgien, König Charles, Königin Camilla mit Prinz William und Prinzessin Kate sind als Gäste angekündigt. 

Als Margrethe 1972 den Thron bestieg, haben nur 42 Prozent der Dänen die Monarchie unterstützt, heute sind es 84 Prozent.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Wikingerboot in Flammen: Feier des nordischen Erbes

Margrethe II. feiert 50 Jahre auf dem dänischen Thron

Thronwechsel im Hause Oranien