Mindestens vier Tote bei Hochhausbrand in Spanien

Feuerwehrmänner vor dem ausgebranntem Wohnhaus in Valencia, am 23. Februar 2024.
Feuerwehrmänner vor dem ausgebranntem Wohnhaus in Valencia, am 23. Februar 2024. Copyright Alberto Saiz/Copyright 2024 The AP. All rights reserved
Von Johanna Urbancik mit AP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Bei einem Brand in einem Hochhaus in Valencia sind mindestens vier Menschen ums Leben gekommen. 19 weitere werden noch vermisst.

WERBUNG

Bei einem Brand in einem Hochhaus in Valencia am Donnerstag abend sind mindestens vier Menschen getötet worden. Neunzehn weitere werden noch vermisst. 15 Personen, darunter 7 Feuerwehrleute wurden zudem verletzt.

Die Ursache des Brandes ist noch unklar. Vermutungen zufolge kann die schnelle Ausbreitung der Flammen auf die Materialien, die in der Struktur des Gebäuddes verwendet wurden, zurückgeführt werden.

450 Personen haben in dem Wohnhaus gelebt

Das Feuer ist in einem 14-stöckigen Gebäude ausgebrochen und hat sich auf ein angrenzendes Gebäude am Stadtrand von Valencia ausgebreitet. Einige Bewohner sind auf ihre Balkone geflüchtet und wurden von Feuerwehrleuten gerettet. Nach Angaben der spanischen Zeitung El País haben rund 450 Menschen in dem betroffenen Wohnhaus gelebt.

Laut einer Vertreterin der örtlichen Ingenieurskammer, die dem spanischen Sender A Punt gegenüber sprach, bestand die Fassade aus Aluminiumpaneelen, die über einer hoch brennbaren Dämmschicht angebracht waren. Diese Konstruktion ermöglichte eine schnelle Ausbreitung des Feuers. Brennende Teile der Fassade wurden durch die Luft getragen und setzten auch den Boden rund um das Gebäude in Brand.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Mord in Tiefgarage: Russischer Überläufer in Spanien getötet

Spanien gewährt Rentnern subventionierten Urlaub und möchte, dass andere EU-Länder sich dem anschließen

Dramatische Bilder: Feuer im Freizeitpark in Schweden