Habeck: "Wir müssen die Militärausgaben erhöhen"

Der deutsche Vizekanzler und Minister für Wirtschaft und Klima Robert Habeck
Der deutsche Vizekanzler und Minister für Wirtschaft und Klima Robert Habeck Copyright Stroud, Olivia/
Von Liv Stroud
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied
Dieser Artikel wurde im Original veröffentlicht auf Englisch

Der deutsche Vizekanzler Robert Habeck plädiert angesichts der aktuellen Weltlage für mehr Rüstung. Deutschland und Europa hätten keine andere Wahl. Das erklärte der Grünen-Politiker in einem Interview mit Euronews.

WERBUNG

Euronews-Korrespondentin Liv Stroud hat mit dem deutschen Vizekanzler und Wirtschaftsminister, Robert Habeck, über die steigenden Militärausgaben in Europa und die aktuelle Weltlage gesprochen.

"Man hat entweder nicht gesehen oder wollte nicht sehen, was Putin vorhat", sagte Habeck gegenüber Euronews.

"Ich kann mir vorstellen, dass man [das Geld] besser für Bildung, für Forschung, für Weiterbildung, für Klimaschutz, für Nachhaltigkeitskriterien ausgibt. Aber wir müssen es tun. Die Zeit, in der man das nicht möchte, ist vorbei", so der Vizekanzler weiter. Er warnte auch davor, sich weiterhin auf die USA als Sicherheitsgaranten zu verlassen.

Hier können Sie sich das gesamte Interview mit Robert Habeck ansehen, The Global Conversation:

Habeck sprach auch über die bevorstehenden Europawahlen, wie man sich besser auf den Klimawandel in Europa vorbereiten kann und wie sich die deutsche Wirtschaft nach der hohen Inflation erholen sollte.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Charles Michel: "Jedes zivile Leben zählt"

Mit Traktoren und Kuhglocken: Landwirte gegen Aus von Vergünstigungen

108 Dollar Entschädigung: Hunderte protestieren nach Flut in Orsk