EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

WERBUNG

VIDEO: Behörden verfolgen brutale Festnahme eines Italieners in Miami

Polizei in Miami, Archivbild
Polizei in Miami, Archivbild Copyright Marta Lavandier/Copyright 2018 The AP. All rights reserved.
Copyright Marta Lavandier/Copyright 2018 The AP. All rights reserved.
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Dieser Artikel wurde im Original veröffentlicht auf Italienisch

Ein 25-jähriger Italiener wurde in den USA unverhältnismäßig brutal festgenommen und soll dabei misshandelt worden sein. Das italienische Außenministerium will den Fall jetzt verfolgen.

WERBUNG

Der 25-jährige Italiener Matteo Falcinelli wurde in der Nacht vom 24. auf den 25. Februar in Miami in den Vereinigten Staaten festgenommen. Laut einer Beschwerde seiner Familie soll er zunächst mit dem Gesicht auf dem Asphalt zu Boden gedrückt und dann ins Gefängnis gebracht worden sein. Dort sollen die Beamten seine Füße an die Handschellen hinter seinem Rücken festgebunden und ihn in dieser Position 13 Minuten gehalten haben. 

Bilder von Falcinellis brutaler Verhaftung wurden veröffentlicht

Der Vorfall, der sich während seines Masterstudiums an der Florida International University in den Vereinigten Staaten ereignete, wurde erst kürzlich gemeldet. Die Bilder der Verhaftung, aufgenommen mit den Bodycams der Beamten, wurden im Internet veröffentlicht und lösten Empörung aus.

Die Umstände, die zu Falcinellis Verhaftung geführt haben, sind noch nicht klar. Der Student erklärte dem italienischen Außenministerium gegenüber, er sei festgenommen worden, als er einen Nachtclub verlassen hatte. Zwei Tage nach seiner Festnahme wurde er freigelassen. 

Das Generalkonsulat in Miami wurde aktiviert. Es intervenierte die örtlichen Behörden. Die Familie berichtete über den unverhältnismäßigen Einsatz von Gewalt und  Foltermethoden, durch die der junge Mannes ein körperliches und psychisches Trauma erlitten haben soll. Nach Angaben seiner Mutter versuchte der junge Mann Selbstmord zu begehen.

Im folgenden Tweet ist das Video der Festnahme zu sehen. Achtung, die Bilder zeigen Gewalt und können verstörend wirken.

Das italienische Außenministerium verfolgt den Fall

„Seit Beginn der Geschichte verfolgt das italienische Generalkonsulat in Miami den Fall seines Landsmannes Matteo Falcinelli“, heißt es in einer Erklärung des Außenministeriums.

„Zum Zeitpunkt seiner Festnahme wurde Herr Falcinelli einer besonders gewalttätigen Haftbehandlung unterzogen, die von den Bodycams der Polizisten beobachtet wurde, die die Festnahme durchführten. Aus diesem Grund verfolgte der Generalkonsul in Miami nicht nur den Fall und unterstützte die Familie in rechtlichen Fragen, sondern betonte auch gegenüber den örtlichen Behörden, dass die Behandlungen, denen der junge Mann unterzogen wurde, nicht akzeptabel sind", teilte das Außenministerium mit.

In Rom hat der Außenminister Antonio Tajani bereits dazu aufgerufen, dem Fall des Botschafters der Vereinigten Staaten in Italien, Jack Markell, größte Aufmerksamkeit zu schenken, und daran erinnert, dass die italienische Regierung jeden Fall der Inhaftierung italienischer Staatsbürger im Ausland pflichtbewusst verfolgt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

EU-Parlamentskandidatin steht wegen Körperverletzung vor Gericht

Lichterfest in Brixen: 36 Installationen des Water Light Festival machen auf Klimawandel aufmerksam

Neofaschisten gedenken Mussolini am Comer See