Lagerabbau bremst US-Wachstum

Lagerabbau bremst US-Wachstum
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Die US-Konjunktur hat sich im Sommer deutlich abgekühlt. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) legte von Juli bis September auf das Jahr hochgerechnet nur

WERBUNG

Die US-Konjunktur hat sich im Sommer deutlich abgekühlt.

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) legte von Juli bis September auf das Jahr hochgerechnet nur noch um 1,5 Prozent zu, so das "Handelsministerium" . Experten hat mit einem Zehntelpunkt mehr gerechnet, nachdem die Wirtschaft im Frühjahr noch um 3,9 Prozent gewachsen war.

Viele Firmen stockten ihre Lager nicht mehr so kräftig auf wie bisher, fuhren also ihre Warenproduktion nicht mehr so deutlich hoch – das war ein Hauptgrund für die Abschwächung. Der private Konsum – er macht in Amerika rund zwei Drittel der Wirtschaftleistung aus – zog erneut an.

Die Konjunkturdaten gelten als wichtige Orientierungsgröße für die Geldpolitik. Die amerikanische Notenbank Fed hatte erst Mitte der Woche wieder am Nullzins festgehalten, will aber Ende des Jahres eine Erhöhung prüfen.

“Die Zahlen zeigen, dass die US-Wirtschaft von der Binnen-Nachfrage getragen wird. Generelle Wachstumszweifel sind wohl nicht angebracht”, sagte Helaba-Experte Ulrich Wortberg in Frankfurt. Im vierten Quartal rechnet das US-Handelsministerium mit einem höheren Wachstumstempo.

su mit dpa, Reuters

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Kiews Angriffe aus russische Ölraffinerien: So groß ist der Schaden für Russland

Wo in Europa ist die Vermögensungleichheit am größten?

Weiche Landung für Italiens Wirtschaft: Warum ist die Inflation in Italien niedriger als im übrigen Europa?