EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Apple: vom fast Bankrott zum Börsenrekord

Apple: vom fast Bankrott zum Börsenrekord
Copyright 
Von Philipp Lippert
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Das US-Unternehmen ist mittlerweile fast genauso viel wert wie Spanien.

WERBUNG

Seit Donnerstag hält Apple den Rekord: Das US-Unternehmen ist die erste Firma der Welt, die an der Börse einen Wert von einer Billion Dollar erreicht hat. Der große Erfolg des Unternehmens aus dem Silicon Valley wird besonders deutlich, wenn man einen Blick auf die Geschichte von Apple wirft.

Das unterstreicht Wirtschaftsexperte Craig Elam im Interview mit Euronews: "Apple hat in den letzten zwei Jahrzehnten ein außergewöhnliches Wachstum hingelegt. Dass Apple es geschafft hat, dieses Wachstum trotz einiger Herausforderungen die gesamte Zeit aufrechtzuerhalten, ist wirklich unglaublich. Ich glaube, sie haben dafür auf eine Reihe von Faktoren gebaut. Zum einen war natürlich die kontinuierliche Weiterentwicklung des IPhones wichtig. Ein weiterer Aspekt war aber auch, dass sie das Unternehmen diversifiziert haben, um neue Einnahmequellen aufzutun."

Apple ist mittlerweile fast genauso viel wert wie Spanien

Apple kann durch seinen Rekordbörsenwert sogar mit europäischen Ländern mithalten. Spanien wird auf einen Wert von 1,5 Billionen Dollar geschätzt, Frankreich kommt auf 2,9 Billionen Dollar. Schon allein eine einzige Apple-Aktie kostet momentan mehr als 207 Dollar.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Apple: Umsatzerwartung sinkt, Aktien fallen

Apple knackt magische 1 Billion

Apple übertrifft die Erwartungen der Börsianer