Fed-Chef Powell: Wirtschaftswunder durch Covid-19-Impfstoff

Fed-Chef Powell: Wirtschaftswunder durch Covid-19-Impfstoff
Copyright Jacquelyn Martin/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved.
Von su mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Laut US-Notenbankchef Jerome Powell könnte die Arbeitslosigkeit 25% erreichen, bevor sie zu sinken beginnt, und das Bruttoinlandsprodukt könnte von April bis Juni mit einer Jahresrate von 20% schrumpfen. Eine vollständige Erholung der US-Wirtschaft könnte bis Ende nächsten Jahres dauern

WERBUNG

Eine vollständige Erholung der US-Wirtschaft von der Corona-Krise könnte nach Einschätzung des Chefs der US-Notenbank Federal Reserve (Fed), Jerome Powell, bis Ende nächsten Jahres dauern.

Unter der Annahme, dass es keine zweite Welle des Coronavirus gebe, rechne er mit einer stetigen Erholung im zweiten Halbjahr diesen Jahres. Der Prozess könne sich dann bis Ende nächsten
Jahres hinziehen.

Die derzeit wichtigsten Daten für die US-Wirtschaft sind die `'medizinischen Kennzahlen' im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie
Jerome Powell
Chef der US-Notenbank Federal Reserve

ZAHLEN WIE IN DER WELTWIRTSCHAFTSKRISE

Laut Powell könnte die Arbeitslosigkeit 25% erreichen, bevor sie zu sinken beginnt, und das Bruttoinlandsprodukt könnte von April bis Juni mit einer Jahresrate von 20% schrumpfen. Diese Werte erinnern an die Weltwirtschaftskrise in den 1930er Jahren - einen längeren Absturz dieser Größenordnung hält Powell für unwahrscheinlich.

Er schloss allerdings nicht aus, dass alles erst mit einem Impfstoff gegen das Virus wieder richtig losgeht. «Damit sich die Wirtschaft vollständig erholen kann, müssen die Menschen volles Vertrauen haben.» Dafür sei womöglich ein Impfstoff notwendig. "Die derzeit wichtigsten Daten für die US-Wirtschaft sind die `'medizinischen Kennzahlen' im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie," so Powell.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

WHO vs USA: Keine Belege für "menschengemachtes" Coronavirus

Arbeitslosigkeit in den USA steigt auf über 30 Millionen

Französisches Familienauto gewinnt die Auszeichnung "Auto des Jahres 2024".