Von der Leyen lobt Portugals Ratspräsidentschaftspläne

Von der Leyen lobt Portugals Ratspräsidentschaftspläne
Copyright Euronews
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Von der Leyen zu Besuch in Lissabon

WERBUNG

Die EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat die Pläne Portugals für seine EU-Ratspräsidentschaft gelobt. Von der Leyen traf in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon mit Regierungschef Antonio Costa zusammen. Portugal hat am 1. Januar die EU-Ratspräsidentschaft von Deutschland übernommen.

Antonio Costa sagte: "Die deutsche Ratspräsidentschaft hat sehr gut gearbeitet. Und deshalb können wir darauf aufbauen mit unseren Plänen für eine gerechte, grüne und digitale Erholung."

Von der Leyen erklärte: "Bei Europa geht es um die Menschen, um die Arbeiter, um die kleinen Geschäfte, um Möglichkeiten für junge Menschen, Arbeit zu finden, um die junge Generation, die eine Perspektive braucht. Bei Europa geht es um Solidarität in Krisenzeiten, und deshalb bin ich sehr für die Pläne der portugiesischen Ratspräsidentschaft für eine Stärkung einer sozialen europäischen Marktwirtschaft."

Neben dem aktuellen Schlüsselthema der laufenden Impfkampagne in der EU wird erwartet, dass sich die portugiesische Präsidentschaft auf Migration und soziale Angelegenheiten konzentriert.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

EU-Ratspräsidentschaft: Große Aufgaben für Portugal

Portugal übernimmt EU-Ratspräsidentschaft

In welchem Land in Europa sparen die Menschen am meisten? Und wieviel?