EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Wo in Europa ist die Arbeitslosigkeit am höchsten, wo am niedrigsten?

Arbeitslosigkeit in der EU auf historischem Tiefststand
Arbeitslosigkeit in der EU auf historischem Tiefststand Copyright JENS MEYER/AP
Copyright JENS MEYER/AP
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

đŸ‡ȘđŸ‡ș Die neuen Zahlen zur Arbeitslosigkeit im Euroraum von #Eurostat. Insgesamt bleibt die Arbeitslosenquote niedrig.

WERBUNG

Die Arbeitslosenquote in der Eurozone ist im August im Vergleich zum Juli um 0,1 Prozentpunkte auf 6,4% der ErwerbstÀtigen, gesunken. Sie fÀllt damit auf einen historischen Tiefststand, wie aus den am Montag veröffentlichten Eurostat-Daten hervorgeht.

Bereits im Juni hatte die Arbeitslosenquote im Euroraum 6,4% erreicht, den niedrigsten Stand, seit das EuropĂ€ische Statistikamt im April 1998 mit der Zusammenstellung dieser Zahlen fĂŒr die LĂ€nder, die die einheitliche europĂ€ische WĂ€hrung eingefĂŒhrt haben, begonnen hat.

Im Juli wurde die Arbeitslosenquote mit 6,4% angegeben, bevor sie auf 6,5% korrigiert wurde.

Die Arbeitslosenquote ging im Vergleich zum August 2022 um 0,3 Prozentpunkte zurĂŒck.

Im August waren in den 27 EU-Mitgliedstaaten etwa 12,8 Millionen MĂ€nner und Frauen arbeitslos, davon 10,9 Millionen in den 20 LĂ€ndern, die die gemeinsame WĂ€hrung teilen.

Die Arbeitslosenquote betrug im August in Frankreich und Italien 7,3%, was einem RĂŒckgang von 0,1 bzw. 0,2 Prozentpunkten gegenĂŒber Juli entspricht.

In Deutschland lag sie bei 3%, wie in den drei Monaten zuvor.

Niedrigste Arbeitslosigkeit in Tschechien, Malta und Polen

Die niedrigsten Quoten in der EU wurden in der Tschechien (2,5%), Malta (2,7%) und Polen (2,8%) verzeichnet.

Die höchsten Werte wurden in Spanien (11,5%) und Griechenland (10,9%) verzeichnet.

Junge Menschen unter 25 Jahren sind nach wie vor weitaus stÀrker betroffen als die Gesamtbevölkerung. Im August lag die Arbeitslosenquote in der EU insgesamt bei 14% und in der Eurozone bei 13,8%.

In der gesamten EuropĂ€ischen Union lag die Arbeitslosenquote im August bei 5,9%, wie auch im Mai und Juni, und ging im Vergleich zum Juli um 0,1 Prozentpunkte zurĂŒck, hieß es aus der gleichen Quelle.

Die Arbeitslosigkeit ist in Europa seit Mitte 2021 deutlich gesunken, was auf die starke wirtschaftliche Erholung nach der Coronavirus-Pandemie zurĂŒckzufĂŒhren ist, die auf eine historische Rezession folgte.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Spanien: Zahl der Arbeitslosen sinkt auf unter 3 Mio., erstmals seit 2008

Trotz Sommerpause: Arbeitslosenzahl sinkt im August auf 2,58 Mio.

Arbeitsmarkt in der Eurozone: DĂŒstere Aussichten fĂŒr unter 25-JĂ€hrige