Krieg in der Ukraine: Bionische Prothesen retten Menschenleben

Über 10.000 Ukrainer haben seit Beginn der Krieges Amputationen erlitten. Bionische Prothesen können Abhilfe schaffen.
Über 10.000 Ukrainer haben seit Beginn der Krieges Amputationen erlitten. Bionische Prothesen können Abhilfe schaffen. Copyright Evgeniy Maloletka/Copyright 2020 The AP. All rights reserved
Von Diana Resnik
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Seit Beginn des Krieges haben über 10.000 Ukrainer Amputationen erlitten. Bionische Prothesen können helfen, die menschliche Feinmotorik wiederherzustellen. Doch nur die Wenigsten können sich die teuren Prothesen leisten. Ein ukrainisches Startup hilft.

WERBUNG

Dank einer bionischen Armprothese hat Alexis Cholas seine Arbeit im Gesundheitswesen doch noch fortsetzen können.

Über 10.000 Menschen in der Ukraine haben Amputationen erlitten

Er verlor als freiwilliger Sanitäter an der Front in der Ostukraine gleichzeitig seinen rechten Arm und seine Karriere als Chirurg.

Nun hilft er anderen Menschen mit Amputationen: „Es ist einfacher für mich, mit diesen Leuten zu arbeiten, und ich glaube, sie spüren die so wichtige Unterstützung von mir, sowohl als Arzt als auch als Kriegskamerad, weil ich denselben Weg gegangen bin“, sagte Cholas.

Bionische Prothese hilft, die menschliche Feinmotorik wiederherzustellen

Sein bionischer Arm wurde von einem ukrainischen Startup-Unternehmen "Esper Bionic" hergestellt. Im Vergleich zu einer herkömmlichen Prothese hilft eine bionische Prothese, die menschliche Feinmotorik wiederherzustellen. Über Elektroden werden die elektrischen Signale von den Muskeln oberhalb der Amputationsstelle aufgenommen, um dann die gewünschte Bewegung auszuführen.

,,Mit ihrer Hilfe kann man Dinge tun, die man mit einem Haken nie tun könnte, wie zum Beispiel mit kleinen Gegenständen hantieren, die Schnürsenkel zubinden oder die Jacke zuknöpfen. Außerdem glaube ich, dass eine bionischen Prothese zur Sozialisierung beiträgt“, so Bohdan Diorditsa, Leiter der strategischen Beziehungen bei "Esper Bionic".

Zum Selbstkostenpreis von 7.000 Dollar

In der Ukraine ist die Nachfrage nach Prothesen aufgrund des Krieges stark gestiegen. Das ukrainische Startup-Unternehmen vertreibt 70 % seiner Produkte deshalb im Inland. Für etwa 7.000 Dollar pro Stück. Das reicht gerade mal zur Deckung der Produktionskosten. In den USA kostet so eine Hand mehr als 20.000 Dollar.

Eine der bahnbrechendsten Erfindungen des Jahres 2022

Seit Beginn des Krieges haben mehr als 10.000 Ukrainerinnen und Ukrainer Amputationen erlitten. Normale Prothesen können sie kostenlos über das öffentliche Gesundheitssystem erhalten. Für eine bionische Prothese sind die Betroffenen in der Regel auf Spenden oder die Unterstützung von Wohltätigkeitsorganisationen angewiesen. 

Die bionische Hand wurde vom Time Magazine als eine der bahnbrechendsten Erfindungen des Jahres 2022 gewertet.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Größtes Krankenhaus in Gaza war Hamas-Zentrale (IDF)

Vorbeugung der nächsten Pandemie: Ein EU-Projekt zur Erforschung von Infektionskrankheiten

Cannabis wird in Deutschland teilweise legal - ab dem 1. April