Krönungskonzert: Wer steht bei der Veranstaltung auf Schloss Windsor auf dem Programm?

Take That, Katy Perry und andere Künstler:innen stehen auf dem Programm des Krönungskonzerts am 7. Mai
Take That, Katy Perry und andere Künstler:innen stehen auf dem Programm des Krönungskonzerts am 7. Mai Copyright Getty - AFP - discogs
Von David Mouriquand
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Neben bekannten Künstler:innen wie Take That und Katy Perry wird auch ein Krönungschor mit Sänger:innen aus dem Vereinigten Königreich und dem Commonwealth mitwirken.

WERBUNG

Die Krönung von König Charles III. rückt immer näher. Nun wurde bekannt gegeben, dass Take That, Katy Perry und Lionel Richie zu den Musiker:innen gehören, die beim Krönungskonzert auf Schloss Windsor auftreten werden.

Die BBC Veranstaltung findet vor 20 000 Zuschauern am Sonntag, dem 7. Mai statt, dem Tag nach der Krönung in der Westminster Abbey.

Auf dem Programm stehen außerdem Auftritte des italienischen Opernstars Andrea Bocelli, des walisischen Bassbaritons Sir Bryn Terfel, der Singer-Songwriterin Freya Ridings und des Klassik-Soul-Komponisten Alexis Ffrench.

Bei dem Auftritt von Take That werden mit Gary Barlow, Mark Owen und Howard Donald drei der ursprünglichen Bandmitglieder mitwirken. In einer gemeinsamen Erklärung sagten sie, dass sie es kaum erwarten können, dort zu spielen: "Das wird unsere erste Live-Show seit der Odyssey Tour vor vier Jahren im Jahr 2019 sein, und was für eine Bühne, auf die wir zurückkehren werden."

Katy Perry sagte, sie freue sich wahnsinnig, aufzutreten und "ein weiteres Licht auf den British Asian Trust zu werfen", eine Wohltätigkeitsorganisation, die vom König gegründet wurde, als er noch der Prinz von Wales war. Die Wohltätigkeitsorganisation, deren Botschafterin Perry ist, setzt sich für die Bekämpfung der weit verbreiteten Armut und Not in Südasien ein und sammelt Spenden für die Beendigung des Kinderhandels.

Es wird erwartet, dass bald noch weitere Auftritte beim Coronation Concert bekannt gegeben werden. Es gab Gerüchte, dass auch Adele und die Spice Girls auftreten würden, aber ihre Namen wurden noch nicht offiziell bestätigt. Ed Sheeran, Sir Elton John und Harry Styles haben Berichten zufolge Einladungen zum Auftritt abgelehnt.

Letzten Monat hat Snoop Dogg sein Interesse an einem Auftritt beim Krönungskonzert gegenüber der Zeitung The Sun bekundet: "Ich bin bereit, bei der Krönung aufzutreten. Macht es möglich." Es ist allerdings zweifelhaft, ob der Doggfather auftreten wird.

Es wurde jedoch angekündigt, dass neben den Stars auch ein Krönungschor teilnehmen wird. Dieser Chor, der sich aus Amateursänger:innen aus dem gesamten Vereinigten Königreich zusammensetzt, darunter Flüchtlingschöre, NHS-Chöre, LGBTQ+-Gesangsgruppen und Gehörlosenchöre, wird genmeinsam mit einem virtuell teilnehmenden Chor mit Sänger:innen aus dem gesamten Commonwealth auftreten.

Das Herzstück des Konzerts wird eine riesige Lichtshow sein. Orte im gesamten Vereinigten Königreich werden mit Projektionen, Lasern, Drohnen und Illuminationen beleuchtet.

Die Veranstaltung wird auf BBC One, BBC iPlayer, BBC Radio 2 und BBC Sounds übertragen.

Wie viele Menschen sich einschalten werden, bleibt abzuwarten, denn eine kürzlich durchgeführte YouGov-Umfrage ergab, dass die Mehrheit der Briten kein Interesse an der Krönung hat.

In der in diesem Monat durchgeführten Umfrage unter mehr als 3 000 Erwachsenen gaben 35 Prozent an, dass ihnen das Ereignis "nicht sehr wichtig" sei, und 29 Prozent sagten, dass es sie überhaupt nicht interessiere. 24 Prozent der Befragten gaben an, dass ihnen das Ereignis "ziemlich wichtig" sei und nur 9 Prozent sagten, es sei ihnen "sehr wichtig". Dennoch gaben 46 Prozent der Befragten an, dass sie die Feierlichkeiten zur Krönung “wahrscheinlich” verfolgen würden.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Was es mit dem Koh-i-Noor-Diamanten auf sich hat, auf den Camilla verzichtet hat

Fesch für Charles: "Beefeater" am Tower of London glänzen in neuer Uniform

Alle königlichen Tassen im Schrank? Porzellanproduktion für Charles III. läuft auf Hochtouren